AWO-OV Prien Bahnhofplatz 3 83209 Prien Telefon: 08051-5152
Aktuelles vom AWO-Ortsverein Prien

Aktuelles vom AWO-Ortsverein Prien


Priener AWO bekommt neuen Vorsitzenden und neuen Namen

Die Mitglieder der Priener Arbeiterwohlfahrt (AWO) trafen sich nach zweijähriger, Corona-bedingter Pause wieder zu ihrer Jahresversammlung. Sie beschlossen eine neue Satzung und änderten damit den Namen des Ortsvereins in Chiemgau-West. Nach 14 Jahren an der Spitze des Ortsvereins trat Elke Flender-Back nicht mehr als Vorsitzende an. Zum Nachfolger wurde einstimmig der Priener Markus Eichschmid gewählt.

In ihrem Rückblick auf die letzten drei Jahre berichtete die Vorsitzende Flender-Back in der Gaststätte Alpenblick über die zahlreichen Aktivitäten des Wohlfahrtsverbands. Einen wesentlichen Anteil der sozialen Arbeit vor Ort stellte die hauswirtschaftliche Versorgung dar. Über 25 geschulte Mitarbeiterinnen setzte die AWO ein, um damit etwa 60 Personen zu betreuen, die aufgrund ihres Alters, ihres Gesundheitszustands oder anderer Einschränkungen Hilfen bei der Erledigung ihrer hauswirtschaftlichen Tätigkeiten benötigen.

Flender Back bedauerte, dass die seit Jahren bestehende Betreuung der Schulkinder an der Mittelschule in Prien im Rahmen der offenen Ganztagesschule mit Ablauf dieses Schuljahres endete. Weitergeführt werden könne jedoch mit künftig vier Gruppen das Betreuungsangebot an der offenen Ganztagesschule in Eggstätt. Gut angenommen werde auch die Sozial- und Lebensberatung der AWO, so Flender-Back.

Wegen der Corona-Pandemie konnte das Sozialkaufhaus, das „AWO-Ladl“ in Prien, zeitweise nicht öffnen. Dennoch erwirtschafteten die ehrenamtlich Tätigen einen erfreulichen Umsatz, der dringend zur Finanzierung der sozialen Arbeit des Ortsvereins benötigt werde, wie die scheidende Vorsitzende feststellte. Corona-bedingte Einschränkungen gab es auch bei den Veranstaltungen für Senioren. Ganz abgesagt werden mussten die Begegnungsstätte und die Seniorenerholungen. Es sei jedoch das Ziel, diese sozialen Maßnahmen, ebenso wie den Chor und das Theater bald wieder aufleben zu lassen, schloss Flender-Back ihren Rechenschaftsbericht mit einem Blick in die Zukunft ab.

Kassier Ulrich Kurth konnte den Mitgliedern von einem zufriedenstellenden und über die drei Jahre ausgeglichenen Kassenergebnis berichten. Revisorin Eleonore Pelzl bestätigte eine korrekte Kassenführung.

Einen breiten Raum nahm die neue Satzung für den Ortsverein ein, die Ehrenvorsitzender Herbert Weißenfels im Detail erläuterte. Neben der Namensänderung sieht sie nun auch die Möglichkeit vor, zur Entlastung des ehrenamtlichen Vorstands eine hauptamtliche Geschäftsführung zu bestellen.

Bei den Neuwahlen wurden als stellvertretende Vorsitzende Elke Flender-Back und als weitere Vorstandsmitglieder Werner Witt, Gerti Brandhuber sowie Eveline Fischak gewählt. Als Revisoren sind künftig Elisabeth Girg und Annelies Lindner tätig. Als Delegierte bei den Kreiskonferenzen werden die 329 Mitglieder des Ortsvereins von den fünf Vorstandsmitgliedern, dem Ehrenvorsitzenden Herbert Weißenfels, Elke und Paul Dinauer sowie Eleonore Pelzl vertreten.

In seinem Grußwort gratulierte der 3. Bürgermeister des Marktes Prien, Martin Aufenanger, dem Ortsverein zu seinem 75jährigen Bestehen und lobte das soziale Engagement des sozialen Verbands. Marktgemeinderat Michael Voggenauer gratulierte den neuen Vorstandsmitgliedern zu ihrer Wahl und überreichte dem Vorsitzenden Eichschmid zum erfolgreichen Einstand und als Maskottchen für seine künftige Arbeit den Priener Wiggerl.

Die neue AWO-Vorstandschaft

Marktgemeinderat und Vereinereferent Michael Voggenauer (rechts) gratuliert der neuen AWO-Vorstandschaft (von links): Markus Eichschmid,

Elke Flender-Back, Werner Witt, Gerti Brandhuber, Herbert Weißenfels und Eveline Fischak

 

Jubilare – JHV 2022

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden in der Mitgliederversammlung der Priener AWO geehrt (von links): Heidi Okon, Horst Okon,

Anneliese Hayn, Monika Loferer, Hiernonymus Stockinger, Irmi Stanelle, Gerda Weißenfels, Werner Witt, Marianne Mitterer, Elke Dinauer

und Erich Wiederhold


Großer AWO Floh- und Büchermarkt –  Zu Gunsten „Hilfe für die Ukraine“

Am Samstag, 11.06.2022 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr bei der „Alten Post“, Bahnhofplatz 3 in Prien.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet der AWO-Flohmarkt im Haus der „Alten Post“ statt. 

Nähere Informationen erhalten Sie im AWO-Büro unter 08051-5152


Neugründung Theater-Gruppe ab Herbst 2021

Von Anfang an mit dabei sein und gemeinsam eine Theatergruppe aufbauen. Das Angebot wendet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters. Vom Text bis zur Aufführung gemeinsam an der Umsetzung arbeiten. Voraussetzung für diese Aufgabe sind Neugierde und Begeisterungsfähigkeit.

Mehr Infos gibt es bei Monika Wäder, Tel. 0157-82389639 oder bei Elke Flender-Back, Tel. 08051-9630780


Chor für Frauen und Männer ab Herbst 2021

Singen macht Spaß und ist gesund! Singen kann Jede/Jeder. Wer hätte Freude daran, in einem Chor, den wir gemeinsam gestalten, unter Anleitung zu singen? Singerfahrung ist nicht erforderlich, es geht allein um die Freude am gemeinschaftlichen Gesang. 

Mehr Infos gibt es bei Elke Flender-Back, Tel. 08051-9630780


Ein Auto für die Hauswirtschaftliche Versorgung der Priener AWO

Seit über 20 Jahren bietet der AWO-Ortsverein Prien e.V. seine Dienstleistung „Hauswirtschaftliche Versorgung“ für ältere, pflegebedürftige, kranke und Menschen mit Behinderung an. Dieser Leistungsanspruch trägt ganz wesentlich dazu bei, dass die zu betreuenden Personen so lange wie gewünscht und möglich im eigenem Zuhause und somit in der eigenen Umgebung bleiben können. Über 60 Kunden werden von den rund 30 Haushaltshilfen regelmäßig unterstützt. Durch die großzügige Spende der Emmy-Schuster Holzammer Stiftung und der Lions-Stiftung Prien konnte das langersehnte Auto für die Haushaltshilfen angeschafft werden. Damit können nunmehr auch hilfebedürftige Personen versorgt werden, die in den Nachbargemeinden wohnen.

von links nach rechts:

Nadja Helmstreit-Karrenberg, Elke Flender-Back, Gerti Brandhuber von der AWO-Prien e.V. mit den Vertretern der Sponsoren Dr. Thomas Wrede, Peter Hirblinger vom Lions Club Prien und Manfred Reißner von der Emmy-Schuster Holzammer Stiftung.

 

„100 Jahre AWO – 100 Jahre Hilfe, die ankommt“

Wir bitten Sie, unterstützen auch Sie unsere Bemühungen mit einer Spende, um in der Gesellschaft ein Bewusstsein zu wecken für mehr Miteinander und Menschlichkeit.

AWO-Ortsverein Prien e.V.

Kontoverbindung:

VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG
IBAN: DE80 7116 0000 0008 9794 56
BIC: GENODEF1VRR

 

Herzlichen Dank     
            
                                             

 

 

 


Verschiedenes

Der Kinderschutzbund Rosenheim e.V. setzt sich für Kinder, Jugendliche und Familien in Stadt- und Landkreis Rosenheim ein: Mit Eltern-Kind-Gruppen und Elternkursen, mit Beratung bei Erziehungsfragen und bei Trennung/Scheidung, mit Elterntalk und Medienlöwen, mit Familienpaten, Früheren Hilfen und sozialpädagogischer Familienhilfe – und vielem mehr.