AWO-OV Chiemgau-West e.V. Bahnhofplatz 3 83209 Prien Telefon: 08051-5152

Aktuelles vom AWO-Ortsverein Chiemgau-West e.V.

                                                                                                                                    AWO-Bericht und Vorstellung Lorenz Ganterer

                                                                                                                                    AWO-Rundbrief Mai bis Juli 2024

AWO-Flohmarkt

Nach der Winterpause wollen wir wieder mit einem AWO-Floh- und Büchermarkt starten. Am Samstag, 15. Juni 2024, findet von 09:00 bis 16.00 Uhr bei der „Alten Post“, Bahnhofplatz 3, in Prien der AWO-Floh- und Büchermarkt statt. Bei schlechtem Wetter fällt der Floh- und Büchermarkt aus.

Sehr gut erhaltene Bücher und Flohmarktartikel können während der Flohmarktzeit abgegeben werden.

Der gesamte Erlös dient dem weiteren Ausbau und Erhalt des sozialen Engagements der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Prien und Umgebung.

Das Team der AWO freut sich auf regen Besuch und auf informative und nette Gespräche.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Elke Flender-Back unter 08051-9630780 oder mobil 0171-8739819.


AWO-Begegnungsstätte

Die Begegnungsstätte findet ab Mai in den Räumlichkeiten der vhs in Prien, Hochfellnstraße 16 im 2. Stock (Aufzug vorhanden) statt und ist an folgenden Tagen geöffnet:

Freitag, 24.05.2024, um 14.30 Uhr – Unterhaltung und Spiele bei Kaffee und Kuchen

Freitag, 21.06.2024, um 14.30 Uhr und ab 15.00 Uhr – Liedernachmittag mit Birgit Urban

Freitag, 12.07.2024, um 14.30 Uhr – Unterhaltung und Spiele bei Kaffee und Kuchen

Die AWO-Seniorenclubleiterinnen Elisabeth Girg und Rosi Metz freuen sich auf zahlreichen Besuch


Stammtisch

Unsere nächsten Stammtisch-Treffen zum „Ratschen, Pläne schmieden und Gedanken austauschen“ finden am Mittwoch, 22. Mai 2024, 19. Juni und am 24.Juli, jeweils um 18.00 Uhr im Wieninger Bräu (Bernauer Straße 13b in Prien), statt.


Ehrenamtliche Fahrer*innen gesucht

Für unseren geplanten Fahrdienst suchen wir ehrenamtliche Fahrer*innen, die gegen eine Aufwandsentschädigung unsere AWO-Mitglieder an bestimmten Tagen (nach Absprache) zu Arztterminen/Klinikterminen fahren. Unser AWO-Auto steht für die Fahrdienste zur Verfügung. Bei Interesse melden sie sich gerne im AWO-Büro unter 08051-5152.                     


AWO Chiemgau-West auf Erfolgskurs

Lorenz Ganterer ist neuer Vorsitzender der AWO Chiemgau-West. Er wurde in der Mitgliederversammlung des Wohlfahrtsverbands einstimmig auf die vakant gewordene Stelle nachgewählt. Nach einer Änderung der Satzung gibt es jetzt eine zweite Stellvertreterin für den 300 Mitglieder starken Ortsverein. Dieses Amt übt nach einem ebenfalls einstimmigen Votum die bisherige Revisorin Elisabeth Girg aus. Eleonore Pelzl folgt ihr als Revisorin nach.

Stellvertretende Vorsitzende Elke Flender-Back konnte im Priener katholischen Pfarrheim neben den zahlreich erschienen Mitgliedern auch den dritten Bürgermeister Martin Aufenanger begrüßen. Dieser dankte in seinem Grußwort der AWO für die gute soziale Arbeit, die sowohl von den vielen ehrenamtlich Tätigen als auch von den Hauptamtlichen geleistet wird.

Den ausführlichen Rechenschaftsbericht des Vorstands über das abgelaufene Vereinsjahr trug der Ehrenvorsitzende Herbert Weißenfels vor.  Er ging dabei detailliert auf die zahlreichen Aktivitäten ein, zu der auch die Beteiligung an den gemeindlichen Ferienprogrammen in Prien und Bad Endorf gehörte. Nach einer dreijährigen Corona-bedingten-Pause bot die AWO im vergangenen Jahr eine Seniorenerholung in Cesenatico an und führt sie auch in diesem Jahr wieder durch. Auch ein Bücher- und Flohmarkt wurde veranstaltet. Die Zusammenkünfte im Rahmen der Begegnungsstätte in der Turnhalle am Friedhofweg waren immer sehr gut besucht. Nachdem der Clubraum des TuS Prien nicht mehr zur Verfügung steht, werden die monatlichen Treffen künftig in der alten Post angeboten.

Im September besteht das AWO-Ladl in Prien seit zehn Jahren. Dieses kleine Sozialkaufhaus ist dank des engagierten ehrenamtlichen Verkaufsteams ein Erfolgsprojekt, wie Weißenfels betonte. Mit den Einnahmen werden Bedürftige unterstützt und auch das Defizit der hauswirtschaftlichen Versorgung abgedeckt. 27 Haushaltshilfen sind in dieser sozialen Einrichtung tätig und betreuen rund 70 pflegebedürftige Personen in Prien und Umgebung. Die Nachfrage nach dieser Dienstleistung sei jedoch wesentlich größer, wie der Ehrenvorsitzende ausführte. Nur stehen nicht so viele Einsatzkräfte zur Verfügung wie benötigt werden. Erfolgreich läuft auch die offene Ganztagsschule an der Grundschule in Eggstätt.  Her werden in fünf Gruppen insgesamt 62 Kinder betreut.

Nadja Helmstreit-Karrenberg konnte der Versammlung von einer guten und soliden finanziellen Lage des Ortsvereins berichten. Annelies Lindner bestätigte eine einwandfreie Kassenführung, was zu einer einstimmigen Entlastung des Vorstands führte.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden folgende anwesende Mitglieder geehrt: Christine Härter, Ferdinand Thalhammer und Eleonore Pelzl (10 Jahre); Judith van Nahl (15 Jahre); Wiltrud Schuster und Dr. Wolfgang Holzer (20 Jahre); Gisela Lugas (30 Jahre); Irmgard Reiser (35 Jahre); Erika Trapp (40 Jahre); Rudolf Koschorz und Herbert Weißenfels (50 Jahre); Karin Koch (60 Jahre).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild von links: 
Herbert Weißenfels, Karin Koch, Erika Trapp und Rudolf Koschorz

AWO-Seniorenreise nach Cesenatico/Adria – Erholung mit Herz

Cesenatico mit seinem pittoresken Hafen und dem gepflegten Strand mit seinem feinkörnigen Sand gehört zu den bedeutendsten Badeorten an der italienischen Adria. Die warme Sonne und die mit Salz und Jod angereicherte Meeresluft laden nicht nur zum Baden ein, sondern regenerieren auch Körper und Seele. Das strandnahe, ruhig gelegene und sehr gute 3-Sterne-Hotel in Valverde bietet zudem beste Voraussetzungen für einen erholsamen Verwöhnaufenthalt.

Die preisgünstige Reise veranstaltet die AWO in der Zeit vom 26. August bis 05. September. Alle Zimmer verfügen über Dusche mit WC, Telefon, Safe, Fernsehen und sind mit dem Lift zu erreichen. Fahrräder können im Hotel kostenlos ausgeliehen werden. Die sehr gute Verpflegung besteht aus einem reichhaltigen Frühstücksbüfett sowie am Mittag und Abend jeweils aus einem 3-Gänge-Menü nach Wahl mit großem Salatbüfett. Im Reisepreis ist neben der Vollpension auch die Strandliege mit Sonnenschirm beinhaltet.

Preis pro Person im DZ 920,00 Euro

EZ-Zuschlag 140,00 Euro (Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar)

Flyer AWO-Seniorenerholung Cesenatico 2024 und Fahrt nach Südtirol 2024

Anmeldung zur AWO-Seniorenreise nach Cesenatico 2024 und Fahrt nach Südtirol 2024 

 

Die Begegnungsstätte ist geöffnet am

Freitag, 19.01.2024 um 14.30 Uhr – Informationsveranstaltung der Kriminalpolizei Rosenheim zum Thema „Trickbetrug“

Freitag, 16.02.2024 um 14.30 Uhr – Unterhaltung und Spiele bei Kaffee und Kuchen

Freitag, 22.03.2024 um 14.30 Uhr – Unterhaltung und Spiele bei Kaffee und Kuchen

Die AWO-Seniorenclubleiterinnen Elisabeth Girg und Rosi Metz freuen sich, Euch um 14.30 Uhr im Clubraum des TUS Prien (Friedhofweg 13), begrüßen zu dürfen.

Stammtisch

Der im Oktober wieder gestartete Stammtisch hat regen Anklang gefunden. Unser nächstes Treffen findet zum „Ratschen, Pläne schmieden und Gedanken austauschen“ am Mittwoch, 24.01.2024 um 18.00 Uhr im Wieninger Bräu (Bernauer Straße 13b in Prien) statt.

Vortrag: Vorsicht! Trickbetrug“

Am Freitag, 19.01.2024 um 14.30 Uhr findet im Rahmen der AWO-Begegnungsstätte im Clubraum der TuS Turnhalle, Friedhofweg 13 ein Vortrag von Herrn D. Röber, Kriminalpolizeilicher Fachberater, aus der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim zum Thema Trickbetrug statt. Der lebendige und interessante Vortrag informiert über die aktuellen Betrugsmaschen und wie man sich davor schützen kann.

Der Vortrag ist kostenlos und ohne Anmeldung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kriminalhauptmeister Dominik Röber

AWO-Weihnachtsfeier

Unsere AWO-Weihnachtsfeier findet am Freitag, 15.12.2023 um 14.30 Uhr im Clubraum des TUS Prien (Friedhofweg 13) statt.

Wir möchten mit Euch das Jahr 2023 ausklingen lassen und freuen uns auf ein paar schöne gemeinsame Stunden mit Plätzchen, Kuchen, Punsch und musikalischer Unterstreichung der Feier durch die Musikschule Prien.


 

Sie kennen jemanden, der sich noch etwas hinzuverdienen möchte?

Wir suchen zuverlässige und freundliche Haushaltshilfen

Seit 25 Jahren führt die AWO in Prien ihre Dienstleistung „Hauswirtschaftliche Versorgung“ durch. Sie hilft damit Menschen, die vorübergehend oder ständig die notwendigen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten aufgrund des Alters, des Gesundheitszustands oder anderer Einschränkungen nicht oder teilweise nicht mehr selbständig erledigen können. Deshalb ist die AWO in Prien auf der Suche nach Personen, die als Zuverdienst die benötigten hauswirtschaftlichen Tätigkeiten durchführen. Die Arbeitszeiten können flexibel gestaltet werden. Weitere Auskünfte hierzu erteilt Frau Helmstreit-Karrenberg vom AWO-Büro, Telefon-Nummer 08051-5152.


 

Stammtisch

Wir treffen uns zum „Ratschen, Pläne schmieden und Gedanken austauschen“ am Freitag, 06.10.2023 um 18.00 Uhr im Wieninger Bräu (Bernauer Straße 13b in Prien).


 

Tanznachmittag mit Trudi Goebel

Wir lernen einfache Schrittfolgen – mit viel Spaß und Freude am Tanzen. Griechische und internationale Tänze stehen auf dem Programm.

Samstag, 25.11.2023     15.00 Uhr bis 16.30 Uhr  – im Gesundheitsraum der VHS in der Geigelsteinstraße 16

Unkostenbeitrag: 5,00 Euro

Anmeldungen nimmt das AWO-Büro unter 08051-5152 oder Frau Girg unter 08051-62063 entgegen.


 

AWO-Begegnungsstätte

Freitag, 22.09.2023 um 14.30 Uhr

Unterhaltung und Spiele mit Kaffee und Kuchen

Freitag, 20.10.2023 um 14.30 Uhr

Vortag von Herbert Weißenfels über 75 Jahre AWO in Prien

Freitag, 17.11.2023 um 14.30 Uhr

Unterhaltung und Spiele mit Kaffee und Kuchen

 

Die AWO-Seniorenclubleiterinnen Elisabeth Girg und Maria Pflug freuen sich, Euch um 14.30 Uhr im Clubraum des TUS Prien (Friedhofweg 13) begrüßen zu dürfen.

Ehrenamtliche Helfer*innen, welche uns bei den gemeinsamen Treffen unterstützen – sind herzlich Willkommen.


 

AWO-Floh- und Büchermarkt

Nach langer Pause wollen wir nun wieder mit einem AWO-Floh- und Büchermarkt starten. Am Samstag, 09.09.2023 findet von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr bei der „Alten Post“, Bahnhofplatz 3 in Prien der AWO-Floh- und Büchermarkt statt. Für einen Snack zwischen „Bücher suchen und bei Dies und Das stöbern“ ist gesorgt. Der gesamte Erlös dient dem weiteren Ausbau und Erhalt des sozialen Engagements der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Prien. 

Sehr gut erhaltene Bücher und Flohmarktartikel können am Samstag in der Zeit von 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr gespendet werden. Bei schlechtem Wetter findet der Flohmarkt nicht statt. Das Team der AWO freut sich auf regen Besuch und auch auf informative und nette Gespräche mit Besucher*innen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Elke Flender-Back unter 08051-9630780 oder Mobil 0171-8739819.

Ausflug nach Wasserburg

Der Ausflug, der von Dr. Herbert Reuther mit einem Gutschein für die Busfahrt beschenkt worden ist, findet am Samstag, 24. Juni statt. Treffpunkt ist um 12.00 Uhr am Busbahnhof bei der „Alten Post“. 

Die Fahrt geht nach Wasserburg. Wer möchte kann durch Wasserburg schlendern oder an der rund eineinhalbstündigen Stadtführung „Sprichtwörter-Stadtrundgang“ teilnehmen. Anschließend geht es zurück nach Prien und die Teilnehmer können bei Kaffee und Kuchen im Cafe Heider den Tag ausklingen lassen. Die Busfahrt ist kostenfrei, Kaffee und Kuchen bitte nach eigenen Bedarf bestellen.

Anmeldungen sind ab sofort möglich, im AWO-Büro Tel. 08051-5152 oder bei Elke Flender-Back Tel. 08051-9630780.

AWO-Jahreshauptversammlung 2023

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der AWO Chiemgau-West in der Gaststätte Alpenblick in Prien konnte Vorsitzender Markus Eichschmid von einem insgesamt positiven Vereinsjahr berichten. Die Leistungen der hauswirtschaftlichen Versorgung werden stark nachgefragt, ebenso wie das Angebot der Schulkindbetreuung im Rahmen der offenen Ganztagesschule in Eggstätt. Ab dem kommenden Schuljahr soll deshalb eine fünfte Gruppe an der Eggstätter Grundschule eingerichtet werden. Lobend stellte Eichschmid zudem das ehrenamtliche Engagement im Priener AWO-Ladl heraus. Der dort erwirtschaftete Überschuss trage wesentlich zur Finanzierung der sozialen Arbeit des Ortsvereins bei, so Eichschmid.

Der Vorsitzende ging in seinem Rechenschaftsbericht auch auf den im April durchgeführten Umzug des Geschäftsstellenbüros von der alten Post in das Gebäude des Logistik-Kompetenz-Zentrums ein. Er danke in diesem Zusammenhang nicht nur den fleißigen Helferinnen und Helfern für ihren ehrenamtlichen Einsatz, sondern auch dem anwesenden 3. Bürgermeister Martin Aufenanger für die Unterstützung durch den Markt Prien. Nachdem die Revisorinnen Elisabeth Girg und Annelies Lindner ihre umfangreichen Berichte über die Prüfungen der Jahre 2020 und 2022 vorgetragen hatten, konnten die in diesem Zeitraum tätigen Vorstandsmitglieder einstimmig entlastet werden.

Zum Schluss der Mitgliederversammlung wurden folgende anwesende Mitglieder des Ortsvereins für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. 

Gertrud Brandhuber, Rosemarie Metz und Anita Appel (40 Jahre), Dr. Otto Steiner und Toni Mödl (35 Jahre), Viktoria Dürr (25 Jahre), Annelies Lindner, Ingrid und Max Ziegmann (15 Jahre).


AWO-Seniorenreise nach Cesenatico/Adria – Erholung mit Herz

Cesenatico mit seinem pittoresken Hafen und dem gepflegten Strand mit seinem feinkörnigen Sand gehört zu den bedeutendsten Badeorten an der italienischen Adria. Die warme Sonne und die mit Salz und Jod angereicherte Meeresluft laden nicht nur zum Baden ein, sondern regenerieren auch Körper und Seele. Das strandnahe, ruhig gelegene und sehr gute 3-Sterne-Hotel in Valverde bietet zudem beste Voraussetzungen für einen erholsamen Verwöhnaufenthalt.

Die preisgünstige Reise veranstaltet die AWO in der Zeit vom 26. August bis 05. September. Alle Zimmer verfügen über Dusche mit WC, Telefon, Safe, Fernsehen und sind mit dem Lift zu erreichen. Fahrräder können im Hotel kostenlos ausgeliehen werden. Die sehr gute Verpflegung besteht aus einem reichhaltigen Frühstücksbüfett sowie am Mittag und Abend jeweils aus einem 3-Gänge-Menü nach Wahl mit großem Salatbüfett. Im Reisepreis ist neben der Vollpension auch die Strandliege mit Sonnenschirm beinhaltet.

Preis pro Person im DZ 890,00 Euro

EZ-Zuschlag 140,00 Euro (Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar)

Anmeldebogen Cesenatico 2023

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


AWO-Büro zieht um

Unser AWO-Büro befindet sich ab dem 17.04.2023 in der Joseph-von-Fraunhofer-Straße 9 in Prien.


AWO Prien: 25 Jahre hauswirtschaftliche Versorgung

Gleich zwei Jubiläen kann die Arbeiterwohlfahrt in Prien in diesem Jahr feiern: Neben der Gründung des Wohlfahrtsverbands vor 75 Jahren kann die AWO auch auf ein 25jähriges Bestehen ihrer hauswirtschaftlichen Versorgung zurückblicken. Mit diesem Dienst hilft sie vor allem älteren, kranken und behinderten Menschen, so lange wie gewünscht in der eigenen Wohnung bleiben zu können. Rund 25 ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen betreuen derzeit über 60 Personen in Prien und Umgebung.

1997 hatte der damalige Vorstand die Idee, mit einem „Mobilen Sozialen Hilfsdienst“ neue Akzente in der Priener Sozialarbeit zu setzen. Dabei ging es nicht nur um Hilfen im Haushalt wie Reinigungstätigkeiten, Wäschepflege oder Zubereitung von Mahlzeiten, sondern auch um Begleitdienste sowie die Unterstützung beim Schriftverkehr und behördlichen Angelegenheiten. Selbst Nachtwachen kamen zum Einsatz, wie aus den Unterlagen hervorgeht.

Wurde der Einsatz der Hilfen anfangs noch ehrenamtlich organisiert, musste der Aufwand wegen der großen Nachfrage sehr bald von der hauptamtlich besetzten Geschäftsstelle erledigt werden. Bereits zwei Jahre nach dem Beginn waren schon über 50 Frauen und Männer für die soziale Maßnahme tätig. Die Abrechnung erfolgte entweder mit den Krankenkassen oder direkt mit den Betreuten. Im Rahmen einer Vereinbarung mit der ökumenischen Sozialstation konnten Leistungen auch über die Pflegekassen abgerechnet werden.

Zwischenzeitlich wurde der Leistungsbereich ausschließlich auf die Erbringung von Hilfen im Haushalt ausgerichtet, was die notwendige Professionalisierung erleichterte. Den eingesetzten Kräften werden in Schulungen die notwenigen Grundkenntnisse für ihren Aufgabenbereich vermittelt. Außerdem nehmen sie regelmäßig an Fortbildungen teil. Das war auch die Voraussetzung dafür, dass nunmehr für Kunden mit einem Pflegegrad die Kosten für die hauswirtschaftliche Hilfe als Entlastungsbetrag bis zu einem Höchstbetrag von monatlich 125 Euro mit den Pflegekassen abgerechnet werden kann.

Über viele Jahre war es kein Problem, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diesen sozialen Dienst zu gewinnen. Mittlerweile wird es jedoch für die AWO wegen mangelnder Bewerbungen immer schwieriger, neue hauswirtschaftliche Kräfte einzustellen. Das führt bereits dazu, dass nicht alle Anfragen nach einer dringend benötigten Hilfe erfüllt werden können. Die AWO hofft dennoch, die für viele Menschen unverzichtbare Hilfe ohne Einschränkungen weiterführen zu können.

 

 


 

Priener AWO bekommt neuen Vorsitzenden und neuen Namen

Die Mitglieder der Priener Arbeiterwohlfahrt (AWO) trafen sich nach zweijähriger, Corona-bedingter Pause wieder zu ihrer Jahresversammlung. Sie beschlossen eine neue Satzung und änderten damit den Namen des Ortsvereins in Chiemgau-West. Nach 14 Jahren an der Spitze des Ortsvereins trat Elke Flender-Back nicht mehr als Vorsitzende an. Zum Nachfolger wurde einstimmig der Priener Markus Eichschmid gewählt.

In ihrem Rückblick auf die letzten drei Jahre berichtete die Vorsitzende Flender-Back in der Gaststätte Alpenblick über die zahlreichen Aktivitäten des Wohlfahrtsverbands. Einen wesentlichen Anteil der sozialen Arbeit vor Ort stellte die hauswirtschaftliche Versorgung dar. Über 25 geschulte Mitarbeiterinnen setzte die AWO ein, um damit etwa 60 Personen zu betreuen, die aufgrund ihres Alters, ihres Gesundheitszustands oder anderer Einschränkungen Hilfen bei der Erledigung ihrer hauswirtschaftlichen Tätigkeiten benötigen.

Flender Back bedauerte, dass die seit Jahren bestehende Betreuung der Schulkinder an der Mittelschule in Prien im Rahmen der offenen Ganztagesschule mit Ablauf dieses Schuljahres endete. Weitergeführt werden könne jedoch mit künftig vier Gruppen das Betreuungsangebot an der offenen Ganztagesschule in Eggstätt. Gut angenommen werde auch die Sozial- und Lebensberatung der AWO, so Flender-Back.

Wegen der Corona-Pandemie konnte das Sozialkaufhaus, das „AWO-Ladl“ in Prien, zeitweise nicht öffnen. Dennoch erwirtschafteten die ehrenamtlich Tätigen einen erfreulichen Umsatz, der dringend zur Finanzierung der sozialen Arbeit des Ortsvereins benötigt werde, wie die scheidende Vorsitzende feststellte. Corona-bedingte Einschränkungen gab es auch bei den Veranstaltungen für Senioren. Ganz abgesagt werden mussten die Begegnungsstätte und die Seniorenerholungen. Es sei jedoch das Ziel, diese sozialen Maßnahmen, ebenso wie den Chor und das Theater bald wieder aufleben zu lassen, schloss Flender-Back ihren Rechenschaftsbericht mit einem Blick in die Zukunft ab.

Kassier Ulrich Kurth konnte den Mitgliedern von einem zufriedenstellenden und über die drei Jahre ausgeglichenen Kassenergebnis berichten. Revisorin Eleonore Pelzl bestätigte eine korrekte Kassenführung.

Einen breiten Raum nahm die neue Satzung für den Ortsverein ein, die Ehrenvorsitzender Herbert Weißenfels im Detail erläuterte. Neben der Namensänderung sieht sie nun auch die Möglichkeit vor, zur Entlastung des ehrenamtlichen Vorstands eine hauptamtliche Geschäftsführung zu bestellen.

Bei den Neuwahlen wurden als stellvertretende Vorsitzende Elke Flender-Back und als weitere Vorstandsmitglieder Werner Witt, Gerti Brandhuber sowie Eveline Fischak gewählt. Als Revisoren sind künftig Elisabeth Girg und Annelies Lindner tätig. Als Delegierte bei den Kreiskonferenzen werden die 329 Mitglieder des Ortsvereins von den fünf Vorstandsmitgliedern, dem Ehrenvorsitzenden Herbert Weißenfels, Elke und Paul Dinauer sowie Eleonore Pelzl vertreten.

In seinem Grußwort gratulierte der 3. Bürgermeister des Marktes Prien, Martin Aufenanger, dem Ortsverein zu seinem 75jährigen Bestehen und lobte das soziale Engagement des sozialen Verbands. Marktgemeinderat Michael Voggenauer gratulierte den neuen Vorstandsmitgliedern zu ihrer Wahl und überreichte dem Vorsitzenden Eichschmid zum erfolgreichen Einstand und als Maskottchen für seine künftige Arbeit den Priener Wiggerl.

Die neue AWO-Vorstandschaft

Marktgemeinderat und Vereinereferent Michael Voggenauer (rechts) gratuliert der neuen AWO-Vorstandschaft (von links): Markus Eichschmid,

Elke Flender-Back, Werner Witt, Gerti Brandhuber, Herbert Weißenfels und Eveline Fischak

 

Jubilare – JHV 2022

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden in der Mitgliederversammlung der Priener AWO geehrt (von links): Heidi Okon, Horst Okon,

Anneliese Hayn, Monika Loferer, Hiernonymus Stockinger, Irmi Stanelle, Gerda Weißenfels, Werner Witt, Marianne Mitterer, Elke Dinauer

und Erich Wiederhold


Großer AWO Floh- und Büchermarkt –  Zu Gunsten „Hilfe für die Ukraine“

Am Samstag, 11.06.2022 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr bei der „Alten Post“, Bahnhofplatz 3 in Prien.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet der AWO-Flohmarkt im Haus der „Alten Post“ statt. 

Nähere Informationen erhalten Sie im AWO-Büro unter 08051-5152


Neugründung Theater-Gruppe ab Herbst 2021

Von Anfang an mit dabei sein und gemeinsam eine Theatergruppe aufbauen. Das Angebot wendet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters. Vom Text bis zur Aufführung gemeinsam an der Umsetzung arbeiten. Voraussetzung für diese Aufgabe sind Neugierde und Begeisterungsfähigkeit.

Mehr Infos gibt es bei Monika Wäder, Tel. 0157-82389639 oder bei Elke Flender-Back, Tel. 08051-9630780


Chor für Frauen und Männer ab Herbst 2021

Singen macht Spaß und ist gesund! Singen kann Jede/Jeder. Wer hätte Freude daran, in einem Chor, den wir gemeinsam gestalten, unter Anleitung zu singen? Singerfahrung ist nicht erforderlich, es geht allein um die Freude am gemeinschaftlichen Gesang. 

Mehr Infos gibt es bei Elke Flender-Back, Tel. 08051-9630780


Ein Auto für die Hauswirtschaftliche Versorgung der Priener AWO

Seit über 20 Jahren bietet der AWO-Ortsverein Prien e.V. seine Dienstleistung „Hauswirtschaftliche Versorgung“ für ältere, pflegebedürftige, kranke und Menschen mit Behinderung an. Dieser Leistungsanspruch trägt ganz wesentlich dazu bei, dass die zu betreuenden Personen so lange wie gewünscht und möglich im eigenem Zuhause und somit in der eigenen Umgebung bleiben können. Über 60 Kunden werden von den rund 30 Haushaltshilfen regelmäßig unterstützt. Durch die großzügige Spende der Emmy-Schuster Holzammer Stiftung und der Lions-Stiftung Prien konnte das langersehnte Auto für die Haushaltshilfen angeschafft werden. Damit können nunmehr auch hilfebedürftige Personen versorgt werden, die in den Nachbargemeinden wohnen.

von links nach rechts:

Nadja Helmstreit-Karrenberg, Elke Flender-Back, Gerti Brandhuber von der AWO-Prien e.V. mit den Vertretern der Sponsoren Dr. Thomas Wrede, Peter Hirblinger vom Lions Club Prien und Manfred Reißner von der Emmy-Schuster Holzammer Stiftung.

 

„100 Jahre AWO – 100 Jahre Hilfe, die ankommt“

Wir bitten Sie, unterstützen auch Sie unsere Bemühungen mit einer Spende, um in der Gesellschaft ein Bewusstsein zu wecken für mehr Miteinander und Menschlichkeit.

AWO-Ortsverein Prien e.V.

Kontoverbindung:

VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG
IBAN: DE80 7116 0000 0008 9794 56
BIC: GENODEF1VRR

 

Herzlichen Dank     
            
                                             

 

 

 


Verschiedenes

Der Kinderschutzbund Rosenheim e.V. setzt sich für Kinder, Jugendliche und Familien in Stadt- und Landkreis Rosenheim ein: Mit Eltern-Kind-Gruppen und Elternkursen, mit Beratung bei Erziehungsfragen und bei Trennung/Scheidung, mit Elterntalk und Medienlöwen, mit Familienpaten, Früheren Hilfen und sozialpädagogischer Familienhilfe – und vielem mehr.